Aktuelles

Auf meiner Frühlingskarte findet sich die erste Strophe des Gedichtes von Erich Kästner. Geschieben hat er es im Jahr 1936.

 

Besagter Lenz ist da

Es ist schon so. Der Frühling kommt in Gang.
Die Bäume räkeln sich. Die Fenster staunen.
Die Luft ist weich, als wäre sie aus Daunen.
Und alles andere ist nicht von Belang.

Spätestens seit dem Angriff der Ukraine mutet die letzte Zeile dieser ersten Strophe:  "Und alles andere ist nicht von Belang" merkwürdig an.

Meine Freude auf den Frühling ist getrübt und es fällt mir zunehmend schwer, die schönen Momente, An- & Ausblicke wahrzunehmen.

Und trotz allem: es wird Frühling und deshalb kommen hier zur Freude die anderen Strophen:

 

Nun brauchen alle Hunde eine Braut.
Und Pony Hütchen sagte mir, sie fände:
Die Sonne habe kleine, warme Hände
Und krabble ihr mit diesen auf der Haut.
 
Die Hausmannsleute stehen stolz vorm Haus.
Man sitzt schon wieder auf Caféterrassen
Und friert nicht mehr und kann sich sehen lassen.
Wer kleine Kinder hat, der fährt sie aus.

 
Sehr viele Fräuleins haben schwache Knie.
Und in den Adern rollt´s wie süße Sahne.
Am Himmel tanzen blanke Aeroplane.
Man ist vergnügt dabei. Und weiß nicht wie.
 
Man sollte wieder mal spazierengehn.
Das Blau und Grün und Rot war ganz verblichen.
Der Lenz ist da! Die Welt wird frisch gestrichen!
Die Menschen lächeln, bis sie sich verstehn.
 
Die Seelen laufen Stelzen durch die Stadt.
Auf dem Balkon stehn Männer ohne Westen
Und säen Kresse in die Blumenkästen.
Wohl dem, der solche Blumenkästen hat!
 
Die Gärten sind nur noch zum Scheine kahl.
Die Sonne heizt und nimmt am Winter Rache.
Es ist zwar jedes Jahr dieselbe Sache,
doch es ist immer wie zum ersten Mal.



Meine kleine Ausstellung im "Alten Schulhaus" in Peetsch bleibt bis Ende April geschlossen.

Bestellungen können gern über meinen Shop auf diesen Seiten aufgegeben werden. Ebenso ist es per Telefon oder Mail möglich.

In Mirow und  Umgebung liefere ich gern aus, bzw. können die vorher bestellten Dinge  in Peetsch abgeholt werden.

Mail: zegenhagen@gmx.de - Telefon: 039833 22090 oder 0173 81 89 062 - Ebenso erreichen Sie mich über das Kontaktformular.


Gedichte

Für Martina Boenigk habe ich einen kleinen band mit ihren Gedichten gestalten dürfen.

Er erscheint in der Größe 10,5 x 21 cm und hat 16 Seiten.

Eine kleine Leseprobe sowie einen ersten Eindruck habe ich hier eingestellt.

Bei Fragen und/oder Bestellungen wenden Sie sich bitte per Mail an Frau Boenigk: martina.boenigk@t-online.de

Einige Exemplare habe ich auch bei mir. Wenn sie also zu Ihrer Bestellung von Karten, Kalendern etc. solch ein Bändchen dazu bestellen möchten, bitte ich um eine Notiz. Für 5 € tue ich es dann zur Bestellung dazu.


...Berührte Natur...

Unter diesem Titel sollte es Seiten geben mit Themen, die mir am Herzen liegen.

Als diese Seiten entstanden ist, war nicht abzusehen, dass wir einmal gegen große "Hühnerfarmen" kämpfen werden. Leider ist es nun notwendig geworden.

Seit Februar gibt es die Bürgerinitiative "Mirow gegen Massentierhaltung" - die mit hoffentlich vielen Verbündeten und Gleichgesinnten gegen den Bau von Megaställen zwischen Mirow und Peetsch und damit generell gegen Massentierhaltung kämpfen wird.

Informationen finden Sie unter www.beruehrte-natur.de und auf der Instagramseite: mirowgegenmassentierhaltung.


Anke Fabian - macht Pause - Der Kalender für das Jahr 2023 wir dann ab dem Frühling zu haben sein.